Unterhausdebatte

Weniger CO2 - mehr Kosten? Wie wird die Energiewende gerecht?

Mitdiskutieren und neue Standpunkte kennenlernen - das geht bei unserer Debatte zur Energiegerechtigkeit. Dabei sind nicht nur die Informationen von Expert*innen gefragt. Diskutiere mit und positioniere dich zu gesellschaftlichen und persönlichen Aspekten der Energiegerechtigkeit!

Der Eintritt ist frei, um Voranmeldung wird gebeten: https://eveeno.com/power2change_unterhausdebatte_hattingen.

Was ist eine Unterhausdebatte?

Inspiriert vom britischen Unterhaus bietet dieses Diskussionsformat eine abwechslungsreiche und anregende Form des Dialogs. Zwei Expert*innen geben in fünf Minuten einen Impuls zu einem Thema oder einer Frage. Und dann wird diskutiert! Zehn Ja-Nein-Fragen laden die Besucher*innen per Sitzplatzwechsel zur Positionierung ein. Unterstützt du eine Maßnahme oder lehnst du sie ab? Befürwortest du eine Idee oder nicht? Zeig es mit der Wahl deines Sitzplatzes: Wer im Laufe der Gespräche seine Meinung ändert, setzt sich einfach um. Eine Moderation fragt nach und sorgt für einen geordneten Ablauf der Debatte.

Referent*innen

Julia Lena Reinermann

Julia Lena Reinermann

Sozial- und Kulturwissenschaften

FernUniversität in Hagen (Foto: Volker Wiciok/FernUniversität in Hagen)

Mark Andor

Mark Andor

Volkswirtschaftslehre

RWI - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung, Kopernikus-Projekt Ariadne (Foto: RWI/Sven Lorenz)